Dienstag, 10. Juli 2012

Melonenkekse

Nach einer gefühlten Ewigkeit habe ich es gestern geschafft, mal wieder zu backen.
Ich bin im Internet auf die Melonenkekse gestoßen und musste sie einfach nachbacken.

Zutaten

  • 120g Zucker
  • 150g weiche Butter
  • 1 Ei (M)
  • 350g Mehl
  • 1 gestr. TL Hefe
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Pck. Vanillezucker
  • ca. 1/4 Tafel Schokolade
  • rote Lebensmittelfarbe
  • grüne Lebensmittelfarbe


Zubereitung

Als erstes werden Butter und Zucker schaumig gerührt.
Anschließend das Ei und die Hefe dazu geben und weiter rührern.
Zum Schluss Mehl, Salz und Vanillezucker unterrühren und danach mit den Händen zu einer Kugel kneten.

Nun wird diese Teigkugel zunächst halbiert und eine Hälfte nochmals halbiert. Jetzt hat man also eine etwas größere und zwei kleinere Teigportionen.

Eine der beiden kleinen Teighälften in Frischhaltefolie wickeln. Diese wird nicht gefärbt.

Die große Teigportion wird rot gefärbt. Ich habe die Farbe aus den Tuben (4 Farben in einer Packung) benutzt und habe von der roten ca. 1 Tube verwendet. Den Teig so lange mit den Händen kneten, bis die Farbe gut eingearbeitet ist.
Die Teigkugel anschließend in Frischhaltefolie wickeln.

Nun die zweite kleinere Teigportion grün einfärben. Hierfür habe ich ebenfalls fast eine Tube benötigt, allerdings kann es ruhig mehr sein, denn wie man auf den Fotos sieht, ist die grüne Farbe durch das Backen sehr verblasst.
Die Teigkugel ebenfalls in Frischhaltefolie wickeln und zusammen mit den anderen beiden für 2 Stunden in den Kühlschrank legen (ich habe sie ins Gemüsefach getan).

Die grüne und die ungefärbte Teigportion jeweils nochmal durchkneten, um das ausrollen zu erleichtern.
Nun werden der grüne und der ungefärbte Teig zu möglichst gleichgroßen Rechtecken ausgerollt. Ich habe hier darauf geachtet, dass dieses Rechteck nicht zu breit wird, damit die rote Teigrolle später eingerollt werden kann, ohne dass ich Teig abschneiden muss.
Anschließend wird die ungefärbte Teigplatte auf die grüne gelegt und vorsichtig angedrückt.

Die rote Teigportion wird zu einer Rolle geformt. Sie sollte so lang wie die Teigplatten sein.

Jetzt wird die Teigrolle in die Teigplatte fest eingerollt. Falls der Teig außen reißt kann man ihn recht gut wieder zusammenflicken.

Die fertige Rolle nun fest in Frischhaltefolie einwickeln und für 60 Minuten in den Kühlschrank geben.

Den Ofen auf 160°C Heißluft vorheizen.
Noch in der Frischhaltefolie kann man die Rolle nochmals in Form rollen, bevor man sie auswickelt.
Anschließend mit einem scharfen Messer etwa 1 cm breite Scheiben abschneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.



Bei mir hatten die Scheiben zunächst keine runde Form, man kann sie aber ganz einfach auf dem Backblech zu einer runden Form drücken.

Das Backblech nun für 15 Minuten in den Ofen schieben.

Die Kekse sind noch weich und härten erst beim Abkühlen aus!

Die Kekse nun aus dem Ofen nehmen und sofort in der Mitte durchschneiden und anschließend komplett abkühlen lassen.



Für die Kerne habe ich Schokolade verwendet, die ich in einen Gefrierbeutel getan und in einem heißen Wasserbad geschmolzen habe. Anschließend habe ich eine sehr sehr kleine Ecke abgeschnitten. Das Loch sollte wirklich ganz klein sein, damit die flüssige Schokolade nicht von alleine rausläuft, sondern nur auf leichten Druck tröpfchenweise auf die Kekse getupft werden kann.




Die Schokoladentupfen nun trocknen lassen.



Der Teig ließ sich wirklich gut verarbeiten. Ich fand es aber sehr schade, dass die grüne Farbe nach dem Backen so sehr verblasst ist. Aber für´s nächste Mal nehme ich halt noch mehr grüne Farbe bessere Farbe...vielleicht klappts ja mit Wilton!


Viel Spaß beim Nachbacken!




Kommentare:

  1. Hallo Lunado,
    die Kekse sind ganz toll geworden, sehen wirklich super aus und passen wunderbar zum Sommer! :-) Ich denke, die werde ich mal nachbacken! Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sarah,

    vielen Dank!

    Die Kekse sind wirklich recht einfach zu machen und schmecken toll.

    Ich wünsche dir viel Spaß beim nachbacken!

    Liebe Grüße,

    Lunado

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön,
      ich hab hier nochwas für dich: http://100minutenbei160grad.blogspot.de/2012/07/ich-freu-mich-so.html
      (Ich hab Dir den liebsten Blog Award weitergegeben!)
      Liebe Grüße, Sarah

      Löschen
  3. OOhhh.....mein erster Blog-Award!!!

    Ich freue mich sehr darüber und bedanke mich ganz herzlich bei dir!

    Ist wirklich eine super Idee!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. oh, das sieht ja super aus! Wenn man da noch Melonenaroma reinmacht, wäre es der Knaller!
    Gruß
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Claudia,

    oh ja. Einen Versuch, Melonenaroma zuzufügen wäre es wert. Vielleicht probiere ich es ja mal aus :-)

    Viele Grüße,

    Lunado

    AntwortenLöschen
  6. Ohhh, die sehen so lecker aus...
    Ich habe auch schon versucht "bunte" Kekse herzustellen...leider verblasst die Farbe immer sooo stark bei mir....keine Ahnung...aber diese hier gefallen mir richtig gut!!
    ...vielleicht traue ich mich ja noch einmal :-)
    LG Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silvia,

      dankeschön, sie waren auch wirklich lecker :-)
      Ich war etwas enttäuscht, als die Kekse fertig waren, weil sie wirklich stark verblasst sind (man sieht ja die kräftigen Farben auf dem Foto mit den rohen Keksen).
      Vor kurzem habe ich eine Torte mit eingefärbten Böden gebacken. Dafür habe ich mir eine Wilton-Farbe gekauft und diese verblasste während des Backens auch nicht, sodass ich ein tolles Farbergebnis hatte.

      Aber probier sie einfach mal aus, Teig lässt sich toll verarbeiten und sie sind ein echter Blickfang :-)

      Liebe Grüße,

      Lunado

      Löschen
  7. Hach, diese Kekse habe ich vor kurzem erst irgendwo anders auch gesehen (da waren sie aber nicht so schön ;-) ). Das ist so eine lustige Idee. Da sieht man mal wieder, was man alles anstellen kann, mit ein bisschen Fantasie :-)
    Sehr hübsch, deine Kekse!
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes Fräulein Moonstruck,

      vielen Dank für deinen Kommentar!

      Ich denke, wenn man richtig gute Farbe benutzt werden sie sicher noch viel besser aussehen (wenn die Farben nicht verblassen).

      Viele Grüße

      Löschen
  8. Antworten
    1. Freut mich, dass sie dir gefallen :-)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...